top of page
Logo-fertig-weiss.png

BLOGBEITRAG 15.08.2021
Gomera-Pigmente selbst hergestellt 

Ich möchte dir heute in meinem Blog erzählen, wie ich Pigmente auf der Vulkaninsel Gomera selbst hergestellt habe.

Im Juli 2021 war ich auf meiner Lieblingsinsel Gomera und habe im Norden von Gomera bei Santa Clara Pigmente gesucht, gefunden und abgebaut. Und dann in meinem Ferienappartment in der Finca Argayall in Valle Gran Rey zerkleinert, gemahlen und zu malfertigen Pigmenten verarbeitet.

Meine Gomera-Pigment-Kollektion steht jetzt zu Hause bereit und wartet darauf in einer Ikone vermalt zu werden. 

1. Pigmente suchen und abbauen

Da die Anreise zur Finca im Moment nur mit Boot bei Tageslicht möglich ist, übernachtete ich in der Pension Casa Heidi in Valle Gran Rey. Die sehr nette Inhaberin Karin, verriet mir die Stellen, wo ich Pigmente auf Gomera finde. Das ist bei Santa Clara im Norden (Video oben) und bei einer Quelle auf einer Wanderung nach Valle Hermoso.

Bei Santa Clara waren es große Pigmentfelder, die in den Farben gelb, weiß, rot, blau, grau strahlten und ein bisschen an eine Mondlandschaft erinnerten.

Ich nahm die verschiedenen Gesteinssorten mit einem Messer und Löffel ab und nahm sie in meinem Rucksack mit in mein Studio. 

1A8808FF-5572-4329-977C-E370C46C11A2_1_105_c.jpeg
62998608-3094-44F9-93A0-98240A73C6F6_1_105_c.jpeg

Workshop Termine

06.07.24 - 13.07.24 

Ikonenmuseum Recklinghausen

2. Pigmente zerkleinern

Als nächstes habe ich die verschiedenen Gesteine/Erden zerkleinert, indem ich ich sie durch ein normales Küchensieb gestrichen habe.

2248697E-2E09-4F3E-A6E6-A85BAA5BA460_1_105_c.jpeg
BE6D7BF7-3C9A-4386-9216-14806CA28672_1_105_c.jpeg
BE6D7BF7-3C9A-4386-9216-14806CA28672_1_105_c.jpeg

3. Pigmente waschen

Jetzt habe ich die Pigmenten in ein Glas geschüttet und mit Wasser aufgefüllt. Es setzen sich dann die schweren Partikel am Boden ab und darüber schwimmen die ganz feinen Korngrößen. Diese habe ich als Schlamm auf einen Teller gegossen und den Bodensatz weggeworfen.

Die "Pigmentflüssigkeit" trocknete in der Sonne ungefähr 4-6h und dann konnte ich diese abfüllen. 

D0F8753C-0E7E-413A-85E5-B9FEF72F2B4E_1_105_c.jpeg
C86C0A2F-E1CF-4805-B9CA-4E103E6F9A19_1_105_c.jpeg
5ADF76BB-78FD-4BB5-AF80-81B165B93563_1_105_c.jpeg

4. Emulsion herstellen und Proben erstellen

Zu Hause angekommen habe ich natürlich gleich Proben hergestellt und war gespannt, wie die Farben in Eiemulsion rauskommen.

Es sind so tolle Farben, die alle miteinander harmonieren. (so ein ich es schon im Blogartikel Farbkompositionen beschrieben habe)

Mein nächster Plan ist es, eine Ikone nur aus diesen Farben zu malen - ein Gomeraikone.

1CB8BA3C-20FB-4B05-99B5-CC135FA13BCF_1_105_c.jpeg
IMG_0242.jpeg

Neuer Blogbeitrag

Anleitungen

Eitempera selbst herstellen Vergoldung – 

ein Geheimnis? Gesso als Struktur

Weiter zum Blogbeitrag "Anleitungen"
bottom of page